HSV-Trainer hofft gegen Ingolstadt auf Jung und Hunt

Hamburg (dpa) - 25.02.2016, 17:15 Uhr
HSV-Trainer hofft gegen Ingolstadt auf Jung und Hunt
Gideon Jung ist wieder fit. Foto: Daniel Bockwoldt

Trainer Bruno Labbadia setzt im Bundesliga-Heimspiel am Samstag gegen den FC Ingolstadt auf die zuletzt angeschlagenen Gideon Jung und Aaron Hunt.

«Gideon merkt noch ein bisschen was, aber ich habe große Hoffnung, dass er mitspielen kann», sagte Labbadia bei einer Pressekonferenz. Der 21-Jährige konnte wegen einer Knöchelprellung noch nicht das volle Trainingspensum mitmachen. Als Alternative auf der Position vor der Abwehr steht Gojko Kacar nach überstandenen Magen-Darm-Problemen zur Verfügung.

Regisseur Hunt ist bei Labbadia sowieso gesetzt: «Aaron kann das Spiel an sich ziehen mit seiner Ballsicherheit und Ruhe. Die Rückenprobleme hat er im Griff.» Innenverteidiger Emir Spahic verrenkte sich im Training die Hüfte, droht aber nicht auszufallen.

Bei Albin Ekdal gibt es nach der Kapselverletzung im Sprunggelenk eine Mini-Chance für das Spiel am kommenden Mittwoch beim FC Schalke 04, wahrscheinlicher ist aber ein Comeback gegen Hertha BSC am 6. März.

HSV-Homepage

HSV
HSV Fanartikel

HSV Tickets bei Viagogo bestellen