Mögliche Strafe für Schmidt: Von Verweis bis lange Sperre

Frankfurt (dpa) - 22.02.2016, 16:52 Uhr
Mögliche Strafe für Schmidt: Von Verweis bis lange Sperre
Leverkusens Trainer Roger Schmidt droht eine Sperre. Foto: Federico Gambarini

Mögliche Strafen für Leverkusen-Trainer Roger Schmidt nach dem Eklat beim Bundesliga-Spiel gegen Borussia Dortmund ergeben nach DFB-Angaben sich aus der Ausbildungsordnung des Deutschen Fußball-Bundes. Paragraf 33 befasst sich mit unsportlichem Verhalten von Trainern.

Demnach kann ein Verstoß gegen DFB-Regeln verschiedene Folgen haben: Verwarnung oder Verweis, eine Geldstrafe bis zu 50 000 Euro, ein Aufenthaltsverbot für bis zu fünf Spiele seiner Mannschaft und eine Sperre der Trainer-Tätigkeit von bis zu zwei Jahren. Diese Strafen können auch kombiniert verhängt werden. In besonders schweren Fällen kann der Trainer seine Ausbildungserlaubnis auf Zeit oder dauerhaft verlieren.

Pressemitteilung des DFB

Ausbildungsordnung des DFB

Leverkusen
Bayer Leverkusen Fanartikel

Leverkusen Tickets bei Viagogo bestellen