Elfer-Glück: Hartmann ist Ingolstadts Mister 100 Prozent

Ingolstadt (dpa) - 07.02.2016, 09:40 Uhr
Elfer-Glück: Hartmann ist Ingolstadts Mister 100 Prozent
Seine Teamkollegen beim FC Ingolstadt sagen Moritz Hartmann Nerven aus Stahl nach. Foto: Armin Weigel

Moritz Hartmann tat einfach das, was seinem Kapitän schon vor dem Anlauf des Angreifers klar gewesen war. Ingolstadts «Bomber» verwandelte gegen den FC Augsburg den Elfmeter zum 2:1.

FCI-Spielführer Marvin Matip hatte innerlich schon direkt nach dem Pfiff das Siegtor bejubelt. «In dem Moment wusste ich, wir sind durch. Der Moritz ist einfach eine Bank, der hat Nerven aus Stahl», sagte Matip über Hartmann, den Mister 100 Prozent vom Punkt.

Vier Elfer, vier Treffer - die Bundesligabilanz des 29 Jahre alten Angreifers ist makellos. Dabei war Matips Ruhepuls am Samstag gar nicht angebracht, wie Hartmann selbst enthüllte. Kurz vor seinem Schuss in der 85. Minute habe er bei einer Aktion einen Krampf erlitten. Das intensive Spiel hatte auch ihn viel Kraft gekostet.

«Jeder ist über die Schmerzgrenze gegangen», sagte er. Nach dem Krampf entschied sich Hartmann dafür, nach dem üblichen einen Schritt Anlauf ausnahmsweise mitten aufs Tor zu ballern. «Ich habe mich nicht mehr getraut, in die Ecke zu schießen», gestand der Schütze.

Nach dem Spiel feierten ihn die Fans mit Sprechchören. Seit 2009 schießt Hartmann seine Tore für den FCI. Er war schon 2010 beim Aufstieg in die 2. Liga dabei. Fünf der 14 Ingolstädter Saisontore hat er erzielt. «Derbysieger fühlt sich gut an», sagte er glücklich.

Bundesliga-Torschützenliste

Bundesliga-Statistiken FC Ingolstadt

Topdaten zum Spiel

Daten und Fakten zu Hartmann

FC Augsburg
FC Augsburg Fanartikel

FC Augsburg Tickets bei Viagogo bestellen