Kuranyi glaubt trotz Null-Tore-Frust weiter an sich

Berlin (dpa) - 25.01.2016, 08:34 Uhr
Kuranyi glaubt trotz Null-Tore-Frust weiter an sich
Bislang ist Kevin Kuranyi noch kein Treffer für Hoffenheim gelungen. Foto: Uwe Anspach

Kevin Kuranyi ist von seiner bisherigen Null-Tore-Ausbeute für 1899 Hoffenheim frustriert.

«Das ist eine neue Situation für mich. Glauben Sie mir, das kotzt mich richtig an», sagte der 33 Jahre alte, ehemalige Fußball-Nationalspieler in einem Interview der Zeitung «Die Welt». Auf die Frage, ob er denn noch glaube, eine Bereicherung für die Bundesliga zu sein, antwortete der Angreifer aber: «Auf jeden Fall.»

Kuranyi war im Sommer vergangenen Jahres von Dynamo Moskau zu den Hoffenheimern gewechselt. «Ein Stürmer mit guten Instinkten und großer Coolness im Abschluss», heißt es auf der Homepage des Tabellen-Vorletzten über ihn. In seinen bisherigen elf Einsätzen in der Meisterschaft und einem im DFB-Pokal gelang ihm aber noch kein Treffer. «Natürlich bin ich unzufrieden», sagte er in dem Interview. Nachträglich bezeichnete er es als Fehler, dass er zum Saisonstart viele Spiele von Beginn an gemacht habe, obwohl er noch nicht richtig fit gewesen sei.

Profil Kuranyi

Hoffenheim
Hoffenheim Fanartikel

Hoffenheim Tickets bei Viagogo bestellen