Mainzer Manager Heidel: Malli nicht «unverkäuflich»

Ingolstadt (dpa) - 23.01.2016, 19:11 Uhr
Mainzer Manager Heidel: Malli nicht «unverkäuflich»
Yunus Malli (r) von Mainz wird umworben. Foto: Armin Weigel

Ein kurzfristiger Wechsel von Spielmacher Yunus Malli vom Fußball-Bundesligisten FSV Mainz 05 zu Borussia Dortmund ist nicht ausgeschlossen. «Mainz 05 ist ein Verein, der niemals sagen kann, dass irgendwer unverkäuflich ist», erklärte Manager Christian Heidel im TV-Sender «Sky».

Der 23 Jahre alte Malli kam bei der Mainzer 0:1-Niederlage in Ingolstadt noch zum Einsatz. Er ist nicht nur der Spielmacher, sondern mit acht Treffern auch der erfolgreichste Torschütze des FSV.

«Es geht um das ganze Paket und die Frage, ob wir uns erlauben können, Yunus jetzt gehen zu lassen», schilderte Heidel die Überlegungen im Verein. Die Frage sei: «Welche Vorteile haben wir und haben wir Spieler, die für ihn einspringen können? Es geht nicht nur um das Geld.»

Als Ablösesumme für den türkischen Nationalspieler bei einem Wechsel schon im Winter nach Dortmund sind rund zwölf bis 13 Millionen Euro im Gespräch. Beim BVB würde Malli wieder mit dem ehemaligen Mainzer Trainer Thomas Tuchel zusammenarbeiten.

Bundesliga-Spielplan

Daten und Fakten zum Spiel

Bundesliga-Statistiken zu FC Ingolstadt

Bundesliga-Statistiken zu Mainz 05

Deutsche Nationalmannschaft DFB Nationalmannschaft Fanartikel

Nationalmannschaft Tickets bei Viagogo bestellen