Elf Zahlen zum 27. Spieltag der Fußball-Bundesliga

20.03.2016 13:21
Elf Zahlen zum 27. Spieltag der Fußball-Bundesliga
Die Hannoveraner um Hiroshi Kiyotake stehen vor dem Abstieg. Foto: Arne Dedert

Berlin (dpa) – Die Deutsche Presse-Agentur hat elf Zahlen zum 27. Spieltag der Fußball-Bundesliga gesammelt.

2 – Zwei Jubiläen in einem Spiel feierte Aaron Hunt: Der HSV-Profi schoss sein 50. Tor im 250. Bundesliga-Spiel.

9 – Seit neun Spielen ist Hertha BSC jetzt schon im heimischen Olympiastadion ungeschlagen.

10 – Zehn Punkte Rückstand hat der Tabellenletzte Hannover 96 jetzt bereits auf den Relegationsplatz.

17 – 17 Zu-Null-Spiele schaffte der FC Bayern in dieser Saison. Damit egalisierten die Münchner ihren Bundesligarekord aus den vorangegangenen drei Spielzeiten.

24 – Darmstadt 98 verspielte diese Saison bereits 24 Punkte nach Führungen – mehr als jeder andere Club.

20 – Das 0:1 bei Eintracht Frankfurt war für Schlusslicht Hannover 96 bereits die 20. Niederlage dieser Saison. Häufiger verlor nach 27 Spieltagen nur das historisch schlechte Tasmania Berlin 1965/66 (23 Niederlagen).

25 – Bayern-Torjäger Robert Lewandowski erzielte nun schon 25 Saisontreffer. Für den Polen persönlicher Rekord nach 24 in der Saison 2012/13 für Borussia Dortmund, auf mehr Tore kam zudem bislang noch kein anderer Ausländer bei den Münchnern.

27 – Darmstadts Coach Schuster ist mit 27 Partien alleiniger Bundesliga-Rekordtrainer der Lilien. Ex-Coach Lothar Buchmann war 1978/79 vor dem 27. Spieltag beurlaubt worden.

30 – In den vergangenen 30 Spielen stand bei Werder Bremen nie die Null – das ist die längste Serie der Liga.

200 – Der in Köln eingewechselte Franck Ribéry feierte mit dem 200. Spiel sein Bundesliga-Jubiläum.

523 – Thomas Schaaf überholte mit seinem 523. Spiel als Trainer in der Bundesliga Udo Lattek und ist nun Vierter in der ewigen Rangliste.

Stimmen zum 27. Spieltag

Zahlen zu Robert Lewandowski

counter-gratis.com