Darmstadts Niemeyer mit Verdacht auf Gehirnerschütterung

12.03.2016 19:54
Darmstadts Niemeyer mit Verdacht auf Gehirnerschütterung
Peter Niemeyer hat sich gegen den FC Augsburg vermutlich eine Gehirnerschütterung zugezogen. Foto: Torsten Silz

Darmstadt (dpa) – Darmstadts Peter Niemeyer hat sich beim 2:2 (2:0) gegen den FC Augsburg vermutlich eine Gehirnerschütterung zugezogen.

Der Mittelfeldspieler hatte einen Ball an den Kopf bekommen und danach unter anderem Orientierungsprobleme, wie Darmstadts Trainer Dirk Schuster nach der Partie sagte. Niemeyer wurde deshalb in der 71. Minute ausgewechselt.

Bei den Augsburgern fehlte überraschend Raúl Bobadilla im Kader. Der Angreifer stand wegen muskulärer Probleme nicht zur Verfügung. Eine längere Pause droht dem Stürmer aber nicht. «Ob es für das kommende Wochenende reicht, müssen wir sehen. Länger ausfallen wird er aber nicht», sagte Augsburgs Manager Stefan Reuter.

Infos und Spielbericht auf bundesliga.de

counter-gratis.com