Englischer Schiedsrichter geht nach Saudi-Arabien

Englischer Schiedsrichter geht nach Saudi-Arabien
Schiedsrichter Mark Clattenburg soll in Saudi Arabien die Arbeit der Unparteiischen verbessern. Foto: Robert Ghement

London (dpa) – Schiedsrichter Mark Clattenburg beendet seine Karriere in der englischen Premier League und im europäischen Fußball, um einen Job in Saudi-Arabien zu übernehmen.

Das bestätigte der englische Schiedsrichterverband (PGMOL) in einer Mitteilung, ohne ein Datum für den Wechsel zu nennen. Der 41-jährige Clattenburg soll beim saudischen Fußballverband die Nachfolge des Engländers Howard Webb antreten, der dort vor kurzem als Direktor der Schiedsrichter zurückgetreten war. Clattenburg soll die Arbeit der Offiziellen in Saudi-Arabien verbessern und professionalisieren, aber auch Partien in der nationalen Liga pfeifen. Sein Vertrag läuft zunächst für ein Jahr.

Seit 2004 pfiff Clattenburg in der englischen Premier League. Der Verband lobte seinen «talentierten Schiedsrichter» für die «zahlreichen Verdienste» und hob besonders das Jahr 2016 hervor, in dem Clattenburg das Finale im FA Cup, der Champions League und der Europameisterschaft gepfiffen hatte.

100 EUR Bonus kassieren! Jetzt wetten und gewinnen:

Tipico
tipico Sportwetten
bet365
bet365 Sportwetten

Schreibe einen Kommentar