Darmstädter Gorka bleibt gesperrt

Frankfurt/Main (dpa) – Der Darmstädter Abwehrspieler Benjamin Gorka bleibt für drei Spiele gesperrt. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) lehnte am Donnerstag in einer mehrstündigen Sitzung in Frankfurt am Main den Einspruch des Drittligisten gegen die Strafe ab.

Die «Lilien» hatten Protest gegen das Strafmaß eingelegt, weil Gorka ihrer Meinung nach Gelb-Rot und nicht Rot gesehen hatte. Der Schiedsrichter blieb aber bei seiner Darstellung, er habe dem Darmstädter Rot gezeigt. Nach dem Urteil des Sportgerichts zogen die Hessen ihren parallel eingelegten Einspruch gegen die Wertung der mit 0:3 verlorenen Partie beim 1. FC Heidenheim am vergangenen Samstag zurück.

Schalke 04 löst Vertrag mit Edu auf

Schalke 04 löst Vertrag mit Edu auf
Edu geht zum Liaoning Whowin Football Club in die chinesische Super League. Foto: Bernd Thissen

Gelsenkirchen (dpa) – Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 hat den Vertrag mit Angreifer Edu in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst.

Der Brasilianer, dessen Kontrakt bis zum 30. Juni datiert war, wechselt nach Clubangaben vom Donnerstag mit sofortiger Wirkung zum Liaoning Whowin Football Club in die chinesische Super League.

«Edu ist mit dem Wunsch an uns herangetreten, sich sportlich zu verändern», erklärte Schalke-Manager Horst Heldt. Der 31-Jährige war im Januar 2010 von den Suwon Bluewings aus Korea nach Gelsenkirchen gekommen und gewann mit den Knappen 2011 den DFB-Pokal. In der vergangenen Saison war er auf Leihbasis beim türkischen Club Besiktas Istanbul aktiv sowie in der Hinrunde der laufenden Spielzeit beim Bundesliga-Rivalen Greuther Fürth.