Igesund neuer Nationaltrainer in Südafrika

Kapstadt (dpa) – Gordon Igesund soll Südafrikas Fußball-Nationalmannschaft ins Halbfinale des Afrika-Cups 2013 und zur Weltmeisterschaft 2014 nach Brasilien führen.

Mit dieser anspruchsvollen Maßgabe übertrug Südafrikas Fußballverband SAFA den Cheftrainerposten wie erwartet an den 55-Jährigen aus Durban, der damit die Nachfolge des Anfang Juni entlassenen Pitso Mosimane antritt. Die Entscheidung fällte der Verband einstimmig, hieß es in einer Pressemitteilung. Die Afrikameisterschaft findet im Januar und Februar des nächsten Jahres in Südafrika statt, die Gastgeber sind für das Ereignis automatisch qualifiziert. Igesund fällt die schwere Aufgabe zu, die nach mehreren sieglosen Spielen völlig verunsicherte Nationalmannschaft wieder wettbewerbsfähig zu machen. «Bafana Bafana» bestreiten ihr nächstes Testspiel Anfang September gegen Brasilien.

Gordon Igesund ist der erfolgreichste Trainer Südafrika in den vergangenen 15 Jahren: Als einziger Coach schaffte er es, vier Meistertitel in der ersten Liga zu gewinnen – und das mit vier verschiedenen Vereinen. Seit der Neugründung des Fußballverbandes nach dem Ende der Apartheid-Ära vor 20 Jahren ist Igesund der 16. Nationaltrainer Südafrikas.