ANSA: Cassano mit Schlaganfall – Milan dementiert

ANSA: Cassano mit Schlaganfall - Milan dementiert
AC Mailands Star Antonio Cassano musste in eine Klinik eingeliefert werden. Foto: Daniel dal Zennaro

Mailand (dpa) – Mittelfeldstar Antonio Cassano vom AC Mailand soll einen Schlaganfall erlitten haben. Diese Diagnose stellten nach Angaben der italienischen Nachrichtenagentur ANSA die Ärzte in einer neurologischen Klinik in Mailand.

Der italienische Fußball-Nationalspieler solle bis Donnerstag in der Klinik bleiben. Erste Untersuchungen des 29-Jährigen hatten zuvor keine genauen Ergebnisse gebracht.

Der AC Milan teilte am Abend mit, Cassanos Zustand habe sich «deutlich verbessert». Zugleich dementierte der Verein Berichte über einen Schlaganfall, da diese «nicht von einer autorisierten medizinischen Quelle» stammten.

«Es ist wichtig, dass wir auch für ihn gut spielen», sagte AC-Trainer Massimiliano Allegri vor dem Mailänder Champions-League-Spiel bei BATE Borissow (Weißrussland). «Ich hoffe, er kommt sobald wie möglich zurück.» Optimistisch äußerte sich Vizepräsident Adriano Galliani nach einem Gespräch mit Cassano: «Er war ruhig und ist sehr guter Verfassung. Er wird sich sicher erholen und alles wird gut.»

Auf der Rückreise vom Ligaspiel am Samstagabend beim AS Rom (2:3) wurde Cassano plötzlich schwindelig. Er hatte Seh- und Sprechstörungen. Am frühen Sonntagmorgen wurde er in die Notaufnahme der Mailänder Poliklinik gebracht. Dort verlegten ihn die Ärzte am Sonntagnachmittag auf die neurologische Station.

Bericht der Online-Ausgabe der Gazzetta dello Sport