Brasilien: Gomes aus künstlichem Koma erwacht

Brasilien: Gomes aus künstlichem Koma erwacht
Ricardo Gomes befindet sich auf dem Wege der Besserung.

Rio de Janeiro (dpa) – Der am Wochenende mit einer Hirnblutung ins Krankenhaus eingelieferte frühere brasilianische Fußball-Nationalspieler Ricardo Gomes ist auf dem Weg der Besserung.

Der 46-jährige Trainer des Erstliga-Clubs Vasco da Gama wurde im Hospital Pasteur in Rio de Janeiro aus dem künstlichen Koma aufgeweckt. Er habe die Augen für einige Momente geöffnet und Beine und Arme bewegt, sagte der behandelnde Arzt, Fábio Guimarães de Miranda, in einer vom Fernsehen übertragenen Pressekonferenz. «Es sind gute Nachrichten.» Jetzt beginne die Phase der Physiotherapie.

Gomes war am Sonntag in der zweiten Halbzeit des Derbys seines Clubs gegen Flamengo (0:0) mit Kopfschmerzen in ein Krankenhaus gebracht worden. Dort wurde der frühere Kapitän der brasilianischen Nationalmannschaft erfolgreich operiert. Gomes absolvierte als Verteidiger 45 Partien für die Seleção und nahm 1990 an der Weltmeisterschaft in Italien teil. In Europa spielte er für Benfica Lissabon sowie Paris Saint-Germain und trainierte neben dem französischen Hauptstadtclub unter anderen auch den AS Monaco.

Vasco da Gama