Kaiserslautern bleibt in der 2. Liga Spitze

Kaiserslautern bleibt in der 2. Liga Spitze
Im Kampf um den Ball wird Ivo Ilicevic (r) vom 1. FCK vom Bielefelder Daniel Halfar gelegt.

Kaiserslautern (dpa) – Spitzenreiter 1. FC Kaiserslautern hält dank Torschütze Sidney Sam Kurs auf die Herbstmeisterschaft in der 2. Bundesliga: Im Topduell des 14. Spieltags gegen Bundesliga-Absteiger Arminia Bielefeld behaupteten sich die Pfälzer auf dem Betzenberg mit 1:0 (0:0).

Der nur 1,74 Meter große Sam traf per Kopf in der 72. Minute zum Tor des Tages. Der Vorsprung der «Roten Teufel» auf die Verfolger FC St. Pauli (29 Punkte) und Bielefeld (28) ist nach dem fünften Heimsieg vor 35 042 Zuschauern im Fritz-Walter-Stadion auf vier bzw. fünf Zähler gewachsen.

FCK-Trainer Marco Kurz gab der Stammformation die Chance, die schon beim 2:0 bei Union Berlin beeindruckt hatte. Bielefelds Coach Thomas Gerstner baute nach zuletzt nur einem Punkt aus zwei Spielen im Angriff auf Pavel Fort und Chris Katango, während der ehemalige Lautern-Stürmer Daniel Halfar bei seiner «Stippvisite» auf die linke Seite wechselte.

Lautern machte erwartungsgemäß von der ersten Minute an mit hohem Tempospiel viel Druck auf das Tor von Gäste-Keeper Dennis Eilhoff. Torjäger Sredjan Lakic fehlte zwar verletzt, aber Adam Nemec und Erik Jendrisek wirbelten die Bielefelder Abwehr mit der Unterstützung von Sam und Ivo Ilicevic aus dem Mittelfeld kräftig durcheinander.

Jendrisek (6.) und Sam (2.) vergaben erste Chance. Bielefeld konterte gefährlich. Halfar (35.) und Torjäger Giovanni Federico (36.), der bisher neun Saisontreffer erzielt hat, scheiterten am FCK- Keeper Tobias Sippel. Auch in der zweiten Halbzeit dominierten die beiden besten Abwehrreihen der 2. Liga, bis Sam mit seinem zweiten Saisontreffer per Kopf die Partie nach Vorarbeit von Ilicevic entschied.