Podolski soll «Gesicht» des 1. FC Köln werden

Podolski soll «Gesicht» des 1. FC Köln werden
Ganz Köln scheint für 2009 nur einen Wunsch zu haben: Die Rückkehr von Podolski.

Köln (dpa) – Fußball-Nationalspieler Lukas Podolski vom FC Bayern München soll im Fall seiner Rückkehr zum Bundesligisten 1. FC Köln eine führende Rolle bei seinem ehemaligen Arbeitgeber einnehmen.

Podolski solle «das Gesicht» des Vereins werden, sagte FC- Manager Michael Meier dem «Express». «Die Sache ist sicherlich auf dem Weg. Die Bayern haben damals diese tolle Story von Lukas und dem FC kaputt gemacht. Jetzt ist die Zeit reif, sie fortzusetzen», äußerte Meier.

Schon vor seinem Wechsel von Köln nach München im Jahr 2006 war der jetzt 23-jährige Podolski beim FC der Liebling des Publikums und soll es auch nach den Vorstellungen von Trainer Christoph Daum wieder werden. «Um einen solchen Spieler zu bekommen, muss man alles in Bewegung setzen», sagte Daum der Zeitung.

Podolski habe viele Alternativen – «die wichtigste Rolle aber spielt der FC», äußerte der Kölner Trainer. Es sei etwas Außergewöhnliches, «dass ein Spieler vom FC Bayern zum FC wechseln will», meinte Daum. Ein Transfer Podolskis bereits in der Winterpause 2008/2009 ist allerdings nahezu ausgeschlossen.