Münchner Lizarazu beendet Karriere

Münchner Lizarazu beendet Karriere
Lizarazu will zukünftig für das Fernsehen als Experte arbeiten.

Paris (dpa) – Der ehemalige französische Fußball-Nationalspieler Bixente Lizarazu wird nach dieser Saison seine Karriere beenden.

Der 36 Jahre alte Profi des FC Bayern München verkündete im französischen Fernsehsender Canal+ seinen Abschied vom Profisport. «Seit 18 Jahren bin ich Fußballprofi. Mein letztes Spiel wird am 13. Mai mit dem FC Bayern München sein», sagte Lizarazu, «das ist das Ende einer langen Straße.»

Lizarazu soll nach Informationen der Zeitung «L’Equipe» künftig für den TV-Sender als Experte arbeiten. Am Tag zuvor hatte der 1,69 Meter große Abwehrspieler in Berlin mit den Bayern den DFB-Pokalsieg gefeiert. Allerdings kam er im Finale nicht zum Einsatz.

1997 kam der Baske von Athletico Bilbao zum FC Bayern und blieb bis zu seinem Wechsel zu Olympique Marseille 2004. Nur ein halbes Jahr später kehrte er zum deutschen Rekordmeister zurück. Mit den Bayern wurde er fünf Mal deutscher Meister und kann in dieser Saison noch seinen sechsten Titel holen. Zudem gewann er fünf Mal den DFB- Pokal. Die größten Erfolge mit den Münchnern feierte er mit dem Gewinn der Champions League und des Weltpokals 2001.

In dieser Saison hatte Lizarazu immer wieder mit kleineren Verletzungen zu kämpfen, kam aber dennoch zu 17 Bundesliga-Einsätzen. Insgesamt spielte er bisher 181 Mal in der Bundesliga und erzielte sieben Tore.

Zinédine Zidane hatte ebenfalls seinen Rücktritt nach der WM in Deutschland angekündigt. Mit dem Profi von Real Madrid hatte Lizarazu 1998 den WM-Titel gewonnen und war zwei Jahre später Europameister geworden.